Ein Roadtrip zweier Kinder durch Brandenburg; ein schwules Känguru als Boxchampion; überall Verliebte und Pauline versteht die Welt nicht mehr; und ein verstopftes Schulklo am Faschingstag

Vom 12. bis 15. März fand in der Erika-Mann-Grundschule eine Lesewoche mit vier Autorenlesungen statt. Vier Berliner Schriftsteller*innen waren zu Gast und lasen insgesamt 8 Schulklassen aus ihren aktuellen Büchern vor, sprachen mit den Kindern über Beruf des Schriftstellers und beantworteten die vielen Fragen der Schüler*innen. Zum Beispiel: Woher kommen ihre Ideen? Wie reich sind sie? Wie fühlt es sich an, ein Autor zu sein? Wollten Sie schon immer Bücher schreiben?

Mit Anke Stelling, bekannt aus der Belletristik und an der Erika-Mann-Schule mit ihrem Kinderbuch-Debut „Erna und die drei Wahrheiten“ (Cbt), hatten wir die Preisträgerin des diesjährigen Preises der Leipziger Buchmesse zu Gast.

Der Theater- und Kinderbuchautor Ulrich Hub las aus seinem „Ein Känguru wie Du“ (Carlsen Verlag) und Martin Muser stellte seinen Kinderbuch-Ertstling „Kannawoniwasein“ (Carlsen Verlag) vor. Tamara Bach, bekannt als Jugendbuchautorin, las aus ihrem ersten Kinderbuch „Wörter mit L“ (Carlsen Verlag).

Drei der Lesungen wurden finanziert vom Berliner Autorenlesefonds Mitte, die vierte Lesung spendete der Förderverein der Erika-Mann-Grundschule. Vielen Dank!!!

Quelle Titelbild Buchcover: Carlsen Verlag, Cbt

Autor*innen: Anke Stelling, Martin Muser, Tamara Bach, Ulrich Hub Credits: David Baltzer, 2x Carlsen Verlag, Jörg Mühle

Autor*innen: Anke Stelling, Martin Muser, Tamara Bach, Ulrich Hub Credits: David Baltzer, 2x Carlsen Verlag, Jörg Mühle

Erste Lesewoche an der Erika-Mann-Grundschule