Elternvertretung

An der Erika-Mann-Grundschule ist die Elternvertretung selbstverständlicher Teil des demokratischen Gemeinwesens Schule. Den Rahmen hierfür setzt das Schulgesetz des Landes Berlin. Lebendig wird dieser Rahmen dadurch, dass viele Eltern aktiv mitmachen und sich aus ihrer Perspektive dafür einsetzen, dass alle Kinder gemeinsam möglichst gut an der Schule lernen können.

Die Tätigkeit als Elternvertreterin oder Elternvertreter ist eine von vielen Möglichkeiten, die Schule zu unterstützen – allerdings eine sehr wichtige. (Weitere Möglichkeiten finden Sie unter Elternbeteiligung und Eltern machen mit.) Denn gerade dann, wenn es einmal Meinungsverschiedenheiten oder Konflikte gibt, ist es wichtig, dass Elternvertreter sich um eine klare und zugleich respektvolle und zielorientierte Gesprächsführung kümmern.

In der Klasse

In jeder Klasse werden zwei Elternvertreter_innen und nach Möglichkeit auch zwei Stellvertreter_innen gewählt. Alle Elternvertreter_innen der Schule kommen vier mal pro Schuljahr als „Gesamtelternvertretung“ (GEV) zusammen, zum Austausch untereinander und mit Schulleitung, eFöB-Koordination und Pädagog_innen.

In der Schule

Die GEV wählt auf ihrer ersten Sitzung die Elternvertreter_innen in die Gremien innerhalb der Schule:

  • Schülerparlament
  • Gesamtkonferenz aller Pädagog_innen
  • Fachforum ISA (für die Jahrgänge 1, 2, 3)
  • Fachforum 4, 5, 6
  • Schulkonferenz
Häufig gestellte Fragen

Auf der Website der Senatsverwaltung für Bildung gibt es eine gute FAQ-Seite für Eltern, die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Elternvertretung bereithält.

Über die Schule hinaus

Auch das Engagement über die Grenzen der Schule hinaus ist bedeutsam, um sich auf Bezirks- oder Landesebene für gute Schulen einzusetzen:

  • Die Elternvertretungen einiger umliegender Schulen haben sich 2015 zum GEV-Verbund Weddinger Grundschulen zusammengeschlossen – hier ist jede_r willkommen, der Lust hat, auch einmal die Luft anderer Grundschulen zu schnuppern.
  • Der Bezirkselternausschuss Berlin-Mitte (BEA) ist das offizielle Gremium laut Schulgesetz, das die Interessen der Elternschaft vertritt; die GEV wählt Elternvertreter_innen in den BEA.
  • Als Mitglied des BEA können Elternvertreter sich in eine Reihe von weiteren Gremien entsenden lassen. Im Landeselternausschuss kommen die Elternvertreter*innen aller Bezirke zusammen.

Weitere Informationen auf den Seiten der Senatsverwaltung für Bildung:

Grafik zur Veranschaulichung der Elternvertretung

Download Leitfaden für Elternvertreter