Unsere Schule

Die Erika-Mann-Grundschule ist eine offene Ganztagsgrundschule in Berlin-Mitte. Derzeit besuchen 627 Kinder unsere Schule (Schuljahr 2018/19). Unser Kiez ist von großen Unterschieden geprägt. Diese Vielfalt begreifen wir als Reichtum, den wir wertschätzen. Unsere Arbeit ist getragen von der Vision einer auf Gemeinschaft und Gesellschaft orientierten Schule.

Ganz im Sinne unserer Namensgeberin Erika Mann engagieren wir uns für alle Kinder, die bei uns lernen und leben, in all ihrer Unterschiedlichkeit und Indiviualität:

Aber, denk ich, man lebt doch gemeinsam.
Aber, fühl ich, Freunde, das tut gut.
Aber, weiß ich, man ist doch nicht einsam.
Aber, sing’ ich, aber – das gibt Mut.

Erika Mann, 1931 

Ziele

Unser Ziel ist, dass jedes einzelne Kind an der Erika-Mann-Grundschule sehr gut lernen kann und dabei viel Freude hat. Leben und Lernen vereinen wir im gemeinsamen Denken, Fühlen und Wissen den ganzen Tag.

Verschiedenheiten wollen wir wahrnehmen, anerkennen und als Chance nutzen. Das gilt für die heterogenen Lerngruppen (jahrgangsgemischt in den 1. bis 3. Klassen), für die unterschiedlichen Begabungen der Kinder – von spezifischem Förderbedarf geistiger Entwicklung bis zur Hochbegabung – und für Prägungen durch unterschiedliche soziale und ethnische Herkunft.

Jedes Kind wird in seiner Individualität bestmöglich gefördert und gefordert. Jedes Kind kann sich in unterschiedlichen Bereichen erproben und als Könner_in beweisen. Jedes Kind erlebt die Solidarität der anderen, was seine sozialen und emotionalen Fähigkeiten stärkt.

Die Erika-Mann-Grundschule ist eine theaterbetonte Grundschule. Wir schaffen einen sicheren Raum für alle, in dem Kreativität entsteht und sich entfalten kann. In jeder Klasse spielen die Kinder Theater und stärken ihre kreativen Kompetenzen. Theater ist ein wesentlicher Teil eines Sprachlernansatzes, der den ganzen Menschen bildet. 

Leitbilder

1. Wir wollen eine so gute Schule sein, dass alle Schülerinnen und Schüler die bestmögliche Chance auf Teilhabe an Bildung haben. Wir begreifen uns als eine gemeinwesenorientierte Schule mit einem Sprachlernansatz, der den ganzen Menschen bildet. 
Deshalb spielen wir Theater und stärken die kreativen Kompetenzen.

2. Unsere Schule ist Lernort, an dem jedes Kind in seiner Individualität bestmöglich gefördert und gefordert wird. 
Deshalb spielen wir Theater und stärken die kreativen Kompetenzen.

3. Unsere Schule ist Lebensort, an dem sich jedes Kind in unterschiedlichen Bereichen erproben kann, um sich als Könner zu erleben. 
Deshalb spielen wir Theater und stärken die kreativen Kompetenzen.

4. Unsere Schule ist Beziehungsort der Kinder untereinander, in der gemeinschaftliche Solidarität entwickelt wird, die sozialen und emotionalen Fähigkeiten gestärkt werden. 
Deshalb spielen wir Theater und stärken die kreativen Kompetenzen.

Prinzipien