Programmhefte

Theater-AG

Der Besucher II – Der Kinderplanet

Erwachsene können richtig nerven. Wenn sie die Übernachtung bei der besten Freundin verbieten, ihren Kindern Hausarrest erteilen, oder wenn sie wegen einem Kaffeefleck gleich wütend werden.
Zum Glück gibt es den freundlichen Roboter, der mit seinem Raumschiff zum Kinderplaneten fliegt. Dort gibt es einen Süßigkeitenregen und vor allem: Keine Erwachsenen. Ein Wunschplanet?

ISA 10

„Die drei Wünsche – damdam!“
frei nach dem französischen Märchen von Ré Soupault

Die Kinder der ISA 10 spielen einen Großvater und eine Großmutter, die in einem Räuberwald leben, in dem sie natürlich eine Fee treffen. Wer wünscht sich was? Die Spielerinnen und Spieler haben sich viele Gedanken darüber gemacht, was sie selbst und andere Menschen sich wünschen würden, wenn sie in eine solche Situation kämen. Manchmal denkt man lange über etwas nach und wenn der entscheidende Moment kommt, platzen die Worte unüberlegt aus einem heraus. Je nachdem, ob man gerade wütend, ängstlich oder hungrig ist, können gewollte oder ungewollte Wünsche plötzlich in Erfüllung gehen. Und ehe man sich versieht, sind alle drei Wünsche weg.

ISA 12

Ein Koffer voller Geld

Ein Junge findet einen Koffer voller Geld und beschließt sich davon eine Villa mit Swimmingpool zu kaufen. Er kann seinen Fund jedoch nicht lange geheim halten …
Was würdest du anstellen mit einem Koffer voller Geld? Welche Wünsche kann man sich mit Geld erfüllen? Welche nicht? Sind manche Wünsche wichtiger als andere?

1b

Der Zirkustraum

Hereinspaziert, hereinspaziert…im Zirkus geschieht Magisches!!
Ist es ein Traum oder doch Wirklichkeit?
Erleben Sie Sensationelles: begabte Dompteurinnen, lustige Clowns, wilde Tiger und Schlangen…
Ein Stück über Wünsche, Träume und Verwandlungen: Herzlich Willkommen in der Welt der Wunder!

4a

Best of Erika

„Erika Mann hat unsere Schule gegründet.“ „Häh? Das stimmt doch gar nicht.“
Seit 1999 trägt unsere Schule den Namen Erika Mann. Aber wer war Erika Mann? Welche Wünsche hatte Erika Mann? Sie war eine vielseitig interessierte Künstlerin, die schon als 14jährige ein eigenes Kindertheater im Garten ihrer Eltern gründete.

4b

Der Zauber der Sternschnuppe

Die Sonne geht unter, es wird kälter und die Sterne stehen am Himmel. Doch was ist das? Leuchtend am Himmel kann man sie kurz sehen: eine Sternschnuppe! Es heißt, wer sie erblickt, darf sich etwas wünschen. Der Zauber der Sternschnuppe scheint zu wirken. Oder haben wir uns geirrt? Gibt es noch eine andere Kraft, die dahinter steckt?

4c

Auf den Spuren der Wunschfee

Endlich lange aufbleiben, auf einem tollen Sportplatz spielen oder nie mehr Albträume haben – das klingt nach tollen Wünschen? Das finden wir auch! So begib dich mit uns auf die Suche nach der Wunschfee, denn eine Karte soll zu ihr führen… Doch diese ist unvollständig. Wird die Suche gelingen und besitzt wirklich nur die Fee die Kraft, Wünsche wahr werden zu lassen?

5b

„König Drosselbart“

Der König wünscht sich, dass seine Tochter Rosa endlich heiratet und sich von den zahlreichen Bewerbern einen aussucht. Doch sie macht sich über alle lustig, verspottet sie und denkt gar nicht daran, zu heiraten. Sie wünscht sich, dass alles so bleibt und sie im Schloss musizieren, malen oder lesen kann. Das weiß auch König Franz, und er versucht, ihr Herz durch Geschenke zu erobern. Doch auch für ihn hat die Prinzessin kein Herz. Sie nennt ihn König Drosselbart und erzürnt den Vater dadurch so sehr, dass er sie mit einem Bettler fortschickt. Von nun an kann sie den Luxus nicht mehr genießen und muss sogar auf dem Markt Stoffe verkaufen. Da sich König Drosselbart in sie verliebt hat, setzt er alle Hebel in Bewegung, um die Prinzessin zu heiraten und schreckt vor List und Tücke nicht zurück, denn sein großer Wunsch soll in Erfüllung gehen.

6e

Fasten your seatbelts

Wie beginnt das Leben? Wo fühlen wir uns geborgen? Was macht uns Angst und was setzen wir dem entgegen? Welche Veränderungen werden beim älter werden erlebbar? Und wie leben wir unsere Zukunft?
Wir fliegen durch das Leben und zeigen die Umbrüche, Veränderungen, Schnittstellen, Grenzstellen und Übergänge im Leben eines Kind/Jugendlichen.
Die aufkommenden Turbulenzen gehören genauso dazu, wie die Loopings, Sturzflüge und sanften oder abrupten Landungen.

2016 – Wünsch dir was!