In den Lernbereichen Kunst und Sachunterricht arbeiteten die Schüler*innen einer vierten Klasse einige Monate an verschiedenen Aufgaben zum Thema „Weltraum“. Mit dem Ziel, die Ergebnisse abschließend zu einem großen Ganzen zusammenzuführen, wurde der „Raum der Zukunft“ erschaffen. Die Arbeiten der Kinder erhielten dadurch eine angemessene Würdigung und trotz geschlossener Museen wurde so allen Schüler*innen der EMG ein Ausflug in einen Ausstellungsraum ermöglicht.

Rundgang durch die Ausstellung

Digitale Ausstellung

Im Wechselunterricht mit kleinen Gruppen konnten Schüler*innen aller Klassen den „Raum der Zukunft“ besuchen. Um auch digital die Ausstellung erleben zu können, erstellten die Schüler*innen Audio-Beiträge, um ihre „Raum-Fahr-Flugschiffe“ genauer zu beschreiben. Alle Arbeiten entstanden sowohl im Präsenzunterricht, als auch eigenständig zuhause während der Schulschliessungen.

"Goldstück" von Vanessa
"Ishigami 4" von Valentina

Feedback von Besucher*innen

Die Besucher*innen der Ausstellung wurden durch ein „Gästebuch“ dazu ermuntert ihre Erlebnisse und Eindrücke zu beschreiben, um so den Künstler*innen der vierten Klasse eine persönliche Rückmeldung zu geben.

Making of

Es gab viel zu tun:

23 Bananenkartons besorgen und schwarz anmalen
23 Plakate entwerfen
60 Buchstaben kreieren
21 Wegweiser-Pfeile malen
1 Einladungs- Flyer erstellen
1 Gästebuch- Plakat entwerfen
30 m Lichterkette verkabeln
12 Planeten und noch mehr Plakate aufhängen
30 m Stoff drapieren
23 Fotos ausdrucken

und dann war die Ausstellung endlich fertig!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die den „Raum der Zukunft“ ermöglicht haben!