In den Lernbereichen Kunst und Sachunterricht arbeiteten die Schülerinnen und Schüler einer vierten Klasse in den vergangenen Monaten sowohl im Präsenzunterricht als auch zuhause an verschiedenen Aufgaben zum Thema „Weltraum“. Es entstanden Planetenmodelle und entsprechende Lernplakate, Bilder zum Thema „Spiralnebel“ sowie „Raum-Fahr-Flugschiffe“, die aus haushaltsüblichen Materialien wie Eierkartons gebaut wurden. 

Im „Raum der Zukunft“, im Keller der Erika-Mann-Grundschule, wurden alle entstandenen Werke zu einer gemeinsamen Ausstellung zusammengefügt. Die einzelnen Kunstwerke präsentierten sich u.a. in 23 großen, schwarz angemalten Kartons und erhielten durch selbständig erstellte Steckbriefe nähere Erläuterungen. Viele Schülerinnen und Schüler der Erika-Mann-Grundschule hatten die Möglichkeit, den Ausstellungsraum zu besuchen und Feedback im Gästebuch zu hinterlassen.

Damit die gelungene Ausstellung auch einem größeren Publikum offen steht, ist eine Unterseite auf der Website der EMG entstanden. Neben einem kurzen Film, der den Ausstellungsraum im Überblick zeigt, haben die Schülerinnen und Schüler zu ihrem Kunstwerk jeweils eine kurze Audiodatei erstellt, in der sie ihr „Raum-Fahr-Flugschiff“ vorstellen. Fotos des Gästebuchs und ein Blick hinter die Kulissen runden diese außergewöhnliche Möglichkeit ab, zeit- und ortsunabhängig an den kreativen Ideen der Schülerinnen und Schüler teilzuhaben.

Digitale Ausstellung „Raum der Zukunft“